KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Federn und Gabelöl wechseln
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beowulf1407
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Werdohl

BeitragVerfasst am: 24.06.2009, 20:40    Titel: Federn und Gabelöl wechseln Antworten mit Zitat

hallo leute,
ich habe mein möffchen (klr650c Bj.2000)nun fasst 10 jahre und denke das das gabelöl mal gewechselt werden sollte. kann mir mal jemand erklären was ich wie machen muss???
Gruß beowulf(martin)


Zuletzt bearbeitet von beowulf1407 am 30.06.2009, 19:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizer
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 863
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Moin

also Karre aufbocken Gabelholme öffnen sonst läuft nichts Ablaßschraube unten öffnen und Karre ein wenig ablassen dann läuft es schneller.
Ablaßschraube mit Schraubensicherungsmittel was gleichzeitig dichtet einsetzen.
Gabelöl oben einfüllen bei der C 190mm Oberkante Öl bis Oberkannte Gabelholn zuschrauben ablassen fertig .

Karre auf jeden Fall untern Motorblock hochheben und nicht einfach den Holmen öffnen sonst hastse tiefergelegt und bekommste se nicht mehr hoch cry
Achso Lenker vorher lockern und zum Tank klappen sonst kriegste die Federn nicht raus.

Kannst auch bei Suche unter Wilbers Federbeine gucken da habe ich es glaube auch schon mal erklärt.


Viel Erfolg
_________________
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beowulf1407
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Werdohl

BeitragVerfasst am: 30.06.2009, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

hallo jungs ,
habe mich dazu entschlossen neuere federn einzubauen.originale 4000km gelaufen. wie bau ich sie am besten ein und auf was muss ich achten???
kann man noch irgendetwas machen das sie ein wenig höher steht?? ausser eine tuningfeder einzubauen???und welches gabelöl sollte ich nehmen?? habe knappe 105 kg!!
gruß martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 1223
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 06:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also...

Neue Federn gibt's von Wilbers. Progressiv gewickelt und in der Regel länger als die Originalen (war zumindest bei meiner Tengai so).

Dann entfallen die Vorspannhülsen. Sollte Dir die Gabel noch zu schwach erscheinen, einfach 3 - 4 cm von den ursprünglichen Gabelhülsen abschneiden und diese wieder als Vorspannhülsen nutzen.

Ich empfehle Dir aber nicht einfach nur Federn raus, Gabelöl raus, Federn rein, Gabelöl rein sondern wie in der von Wilbers mitgelieferten Anleitung die Gabel wirklich auszubauen, das Öl vollständig zu entfernen, die ersten 2/3 der notwendigen Füllmenge des neuen Gabelöls rein, entlüften, Federn rein, restliches Gabelöl rein und dann isses gut.

Die schnelle Variante geht sicherlich auch ist aber nur suboptimal.

Beste Grüsse

Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Saarlänna
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2008
Beiträge: 255
Wohnort: 66649 Oberthal

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Doc hat Folgendes geschrieben:
Also...

Ich empfehle Dir aber nicht einfach nur Federn raus, Gabelöl raus, Federn rein, Gabelöl rein sondern wie in der von Wilbers mitgelieferten Anleitung die Gabel wirklich auszubauen, das Öl vollständig zu entfernen, die ersten 2/3 der notwendigen Füllmenge des neuen Gabelöls rein, entlüften, Federn rein, restliches Gabelöl rein und dann isses gut.

Dirk


Hallo
Dafür braucht man die Gabel nicht unbedingt auszubauen, es reicht wenn mal das Rad abbaut, damit man jeden einzelnen Gabelholm ohne Probleme auf und ab bewegen kann. Die auf- und ab Bewegung würde ich auch beim Rauslaufen des alten Öls machen, damit der letzte Rest auch noch rauskommt.
_________________
Grüße Michel

ZRX fahren is geil, KLR awa aach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beowulf1407
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Werdohl

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

danke jungs.
jetzt noch die frage :wie entlüften??
gabel eintauchen bis oben öl überläuft und dann zu drehen oder wie gehts??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lowbudget
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 1362
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nee paar mal ein und ausfedern und dann die Luft an den Ventilen rauslassen... Also vorher alles wieder zusammenbauen!
_________________
KLR 600 - www.fortbewegungsfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beowulf1407
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Werdohl

BeitragVerfasst am: 01.07.2009, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

ventile an der gabel?? wo sitzen die denn. eek ich hätte mich die letzten 8 jahre vieleicht mal mehr mit meinem möffchen auseinandersetzten sollen. ich kenne ja garnichts von meiner kleinen.boha ey hat denn vielleicht jemand einen auszug aus dem whb klr 650 c??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6151
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 07:20    Titel: Antworten mit Zitat

@ low. das ist doch ein stahlfass. hat die überhaupt ventile oder sind die nicht auch eingespart worden ? cool
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doc
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 1223
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Also...

Entlüften bitte bei entnommener Gabelfeder. Standrohr ganz nach unten. Handfläche auf die obere Gabelöffnung und dann Standrohr nach oben ziehen. Es baut sich Druck auf, Hand wegziehen und Luft entweicht.

Diesen Vorgang ca. 20mal wiederholen.

Hab ich aus der Anleitung von Wilbers und so bei meinen 2 Tengais gemacht. Klappt prima... allerdings muss dazu die Gabel ausgebaut sein.

Aber das ist ja nu kein Akt.

Gruß
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lowbudget
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 1362
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Gabel ausbauen um die Feder zu wechseln??? Na ja, wer Spass dran hat!

Die Tengai hat jedenfalls Ventile oben am Standrohr...
_________________
KLR 600 - www.fortbewegungsfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizer
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 863
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die C hat keine Ventile an der Gabel. Mit den Augen rollen
_________________
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beowulf1407
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Werdohl

BeitragVerfasst am: 02.07.2009, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

prima das währe ja dann geklärt.
wie entlüfte ich dann die gabel am besten???
_________________
meine neue
Aprilia SMV 750 Dorsoduro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6151
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03.07.2009, 06:41    Titel: Antworten mit Zitat

garnicht. das ist genauso bescheuert wie die gabel auszubauen um die federn zu wechseln.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doc
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 1223
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 03.07.2009, 07:21    Titel: Antworten mit Zitat

Also...

es ging nicht nur um das Wechseln der Federn. Dafür muss natürlich nicht die Gabel ausgebaut werden...

Wenn das Gabelöl gewechselt wird, dann ist auch das entlüften der Gabel notwendig. Und damit meine ich nicht die Luft in den Standrohren (die über das Ventil in der Verschlusskappe) sondern das Luftpolster im Ölreservoir der Tauchrohre.

Und dafür ist der Ausbau der Gabel notwendig.

Gruß

Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de